Hagelprüfung

Durch eine geeignete Materialwahl können Hagelschäden an der Gebäudehülle verhindert werden. Als zugelassenes Prüfinstitut testen wir Ihre Dach- und Fassadenbauteile nach den schweizweit gültigen und anerkannten Prüfbestimmungen.

Hagelwiderstandsprüfung im Labor

Die Hagelwiderstandsprüfung erfolgt mit der Hagelbeschussanlage an der Technischen Hochschule in Rapperswil. Die Bauteile werden möglichst praxisnah gemäss den Angaben der Hersteller aufgebaut und mit künstlich hergestellten, aber weitgehend naturgetreuen Eiskugeln beschossen.

Um die Resultate der verschiedenen Bauteile vergleichen zu können, wurde ein Klassierungssystem erarbeitet. Das System kennt fünf Klassen, welche auf der Grösse der Eiskugel und deren Geschwindigkeit basieren. Das Bauteil wird in diejenige Klasse eingestuft, in der es beim Beschuss mit der entsprechenden Korngrösse noch intakt bleibt.

Erfolgreich geprüfte Bauteile werden im schweizerischen Hagelregister aufgeführt. www.hagelregister.ch

Hagelwiderstandsprüfung vor Ort

Hagelzüge kommen in der Schweiz sehr häufig vor und sind geografisch kaum begrenzt. Für allfällige Schäden massgebend sind Korngrösse und Dichte des Eises. Bei Ereignissen mit Korngrössen von über drei Zentimetern entstehen meist grosse Schäden an Gebäuden. Um den Hagelwiderstand eines verbauten und beschädigten oder natürlich gealterten Bauteils zu bestimmen, führen wir mit einem mobilen Prüfgerät Hagel-Schnelltests einfach und rasch vor Ort durch. Diese Tests sind von den Kantonalen Gebäudeversicherungen anerkannt.

Sie haben Fragen oder interessieren sich für unsere Beratung? Kontaktieren Sie uns!

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.