Murgänge

Ein Gemisch aus Wasser mit einem hohen Feststoffanteil von 30 – 60 % bilden die „Zutaten“ eines Murganges.

Murgänge können beispielsweise aus brechenden Verklausungen in Wildbächen entstehen. Ihr Transportvermögen ist enorm. So können sie ganze Baumstämme und mehrere Kubikmeter grosse Gesteinsbrocken mitführen. Durch den hohen Wasseranteil erreichen sie Geschwindigkeiten von mehreren Dutzend km/h, die fast jegliche Vorwarnung verunmöglichen und auch eine Flucht kaum zulassen. Muren haben sehr grosse Zerstörungskraft, dadurch sind Personen inner- sowie auch ausserhalb von Gebäuden gefährdet.

Starkregen

Intensive Regenfälle können zur Überschwemmung von Grundstücken und zu Wassereintritten ins Gebäude führen. Trifft Starkniederschlag auf verdichtete oder gefrorene Böden, so ergibt sich der Oberflächenabfluss aufgrund von Infiltrationshemmungen. Bei Strassen und Plätzen ist die Infiltrationshemmung künstlich bedingt. Ursprung der Überschwemmung ist also weder der Anstieg von Grundwasser noch das Ausufern eines Fliessgewässers oder Sees, sondern das oberflächliche Zufliessen und Ansammeln von Niederschlägen (Oberflächenwasser).

Lawinen

Lawinen können in trockener (Staublawine) und nasser (Nassschneelawine) Form niedergehen.

Durch ihre enorme Geschwindigkeit (Staublawine) respektive ihre grosse Masse (Nassschneelawine) entwickeln sie sehr hohe Kräfte.

Ist eine Lawine erst einmal losgebrochen, so lässt sie sich kaum mehr stoppen bis sie die Talsohle erreicht. Grosse Lawinen können Wälder und Bauten innert Sekunden zerstören. Sie gefährden Menschen innerhalb wie auch ausserhalb von Gebäuden.

Schneedruck

Starke Schneefälle können grosse Auflasten auf Dächern zur Folge haben. Grösse und Form der Schneelast werden beeinflusst durch das Klima, die Topographie, den Standort und die Form des Bauwerks, sowie durch die Windeinwirkung, die Beschaffenheit der Dacheindeckung  und den Wärmeaustausch an der Dachoberfläche.

Kontakt

Hauptsitz St. Gallen

Egli Engineering AG
Bogenstrasse 14, 9000 St.Gallen
T +41 (0)71 274 09 09
F +41 (0)71 274 09 08
info(at)naturgefahr.ch

Filiale Bern

Egli Engineering AG
Schwarztorstrasse 87, 3007 Bern
T +41 (0)31 381 52 90
F +41 (0)31 381 52 91

Kontaktstelle Leysin (VD)

Egli Engineering SA
Avenue du Censuy 5b, 1020 Renens
T +41 (0)24 545 12 00

Kontaktstelle Fribourg

Egli Engineering AG
Route de la Poudrière 41,
1700 Fribourg
T +41 (0)26 526 10 09

Kontaktstelle Hamburg

Egli Engineering AG
Hartzlohplatz 5,
22307 Hamburg
T +49 (0)40 639 16 236

Weitere Informationen unter

www.planat.ch